Anlässlich des 50-jährigen Fahnenjubiläums lud der Männerchor vom 14. – 16. Juni 2019 auf die Burgruine Jagdberg. Auftakt der Veranstaltung war ein Clubbing mit den DJ`s Mr. Shneebly and Shellboy. Herrliches Wetter und die gute Musik machten diesen Abend trotz weniger Besucher zu einem gelungenen Fest.

Am Samstag waren die beiden Chöre VICE VERSA und der Kirchenchor Klaus zu Gast. Das Konzert musste nach den ersten Liedern aufgrund von Regen kurzerhand in die Weinlaube verlegt werden, was der tollen Stimmung aber keinen Abbruch tat. Das Wetter spielte auch bei der nachfolgenden Band „John Goldner Unlimited“ nicht mit, die Besucher zeigten sich dennoch begeistert.

Der Sonntag präsentierte sich von seiner sonnigen Seite und so konnte der Festgottesdienst mit Pfarrer Theo in der Burgruine gefeiert werden. Beim anschließenden Festakt durfte der Männerchor nicht nur zahlreiche Besucher sondern auch viele Ehrengäste begrüßen, allen voran die Fahnenpatin Sigrid Schneider. Landtagspräsident Harald Sonderegger, Chorverbandspräsident Axel Girardelli und Bürgermeisterin Gabi Mähr umrahmten den Festakt mit feierlichen Worten. Einen gemütlichen Ausklang gab es schließlich beim Frühshoppen mit der Gemeindemusik Schlins und der Band „Partyfeuer“. Ein großes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern!

In unserer Galerie finden Sie Fotos von allen drei Veranstaltungstagen!

Der Männerchor Schlins Röns veranstaltete am vergangen Samstag sein bereits traditionelles Muttertagskonzert unter dem Motto „Ich packe meinen Koffer und nehme mit...“

Im voll besetzten Wiesenbachsaal präsentierte Chorleiterin Judith Moosbrugger mit ihren Männern ein bunt gemischtes Programm. Von „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ über „Mendocino“ bis hin zu einem „Mittelmeer Medley“ wurden die schönen Seiten des Reisens besungen.

Als Conférencier brillierte Markus Lins. Durch seine eigene, witzige Art hatte er die Lacher des Publikums sofort auf seiner Seite und lockerte durch seine Moderation zwischen den einzelnen Liedblöcken den Abend gekonnt auf.

Ebenso wichtig ist es im Urlaub zu entspannen und die Lebensfreude zu genießen. Dies wurde mit Liedern wie „Uptown Girl“, mit Paul Simon’s „The sound of silence“ und dem Titanic Soundtrack „My heart will go on“ zum Ausdruck gebracht.

Ist man einmal im Urlaub, haben manche auch schon wieder Heimweh. Mit „Seemann deine Heimat“ und „Junge komm bald wieder“ von Freddy Quinn präsentierte der Männerchor zwei weitere bekannte Stücke. Jede Reise geht schließlich wieder vorbei und man schwelgt in Erinnerungen. Bei „So schön war die Zeit“ , „Tage wie diese“ von den Toten Hosen und mit Bette Middler’s „From a distance“ wurde das Konzert beendet.

Obmann Markus Rigo bedankte sich bei den zahlreichen Besuchern, Gönnern und Sponsoren sowie allen Helfern, die zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben. Mit der Zugabe „Ciao d’amore“ verabschiedete sich der Männerchor von allen Gästen. Nach dem Konzert wurde noch bei bester Bewirtung, Musik und Gesang gefeiert.

Schon zeitig in der Früh trafen wir Männerchörler uns am 13. Oktober vor dem Probelokal. Gemeinsam mit unseren Frauen fuhren wir mit dem Busunternehmen Haueis ins benachbarte Allgäu. Bei einem Zwischenhalt in der Fidelisbäckerei in Wangen stärkten wir uns bei einem ausgiebigen Frühstück für einen Besuch in der Adrian-Manufaktur - "Vom Fass". Dort gab es zur Einführung einen 4D Film über die Geschichte der Manufaktur. Im Anschluss folgte eine interessante Führung, in der wir über die verschiedensten Erzeugnisse aus Äpfeln informiert wurden und die durch schmackhafte Kostproben verfeinert wurde. Natürlich durfte ein Ständchen im beeindruckenden, bunt beleuchteten Gewölbekeller nicht fehlen. Danach ging die Busfahrt weiter nach Hefigkofen, wo wir zu Mittag aßen. Unser nächstes Ziel war dann das Dornier-Museum in Friedrichshafen, mit freier Besichtigung. Um ca. 18.00 Uhr fuhren wir zurück ins Ländle und ließen im Löwen in Nofels den Tag bei Essen, Trinken und Gesang gemütlich ausklingen. Ein wirklich gelungener Ausflug! 

 

 

Am vergangen Sonntag 7.4.2019 war es soweit der 1. Schitag des Männerchors Schlins Röns. Nach langandauernder Planung (ca. 3 Jahre) wurde dieser doch sehr kurzfristig am Donnerstag einberufen. Unser Schilehrer Reinhard hatte am Sonntag Zeit um uns den Arlberg aus seiner Schilehrersicht zu zeigen. Die Flexibilität der 30 aktiven Sänger war diesbezüglich doch sehr träge und es fanden sich am Sonntagmorgen 7 Sänger zum Schitag ein. Nach anfänglicher schlechterer Sicht entwickelte sich der Sonntag zu einem perfekten Frühjahrsschitag. Nach 4 Stunden aktivem Schifahren kamen aber dann die wohlverdienten Einkehrschwünge dazu die schließlich bei unserem Kassier Erich zu endeten.

Nochmals herzlichen Dank an Reini für den perfekten Schitag und es ist müßig zu erwähnen dass dies im kommenden Jahr nach einer Wiederholung schreit! 

Der Männerchor Schlins Röns nahm auch 2018 wieder beim Umzug in Schlins und Schnifis teil. Als Mönche zogen die Sänger mit ihrer „Schwester Judith“ (Chorleiterin) durch die Straßen und konnten bei bestem Wetter die zahlreichen Besucher mit Getränken, Zückerle und „Beichtgelegenheiten“ verwöhnen.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren in Schlins und Schnifis und sind in 2 Jahren wenn in Schlins wieder Umzug ist sicherlich dabei!

 

Seite 1 von 4

© 2019 GESANGVEREIN EINTRACHT SCHLINS-RÖNS