Der Männerchor Schlins Röns nahm auch 2018 wieder beim Umzug in Schlins und Schnifis teil. Als Mönche zogen die Sänger mit ihrer „Schwester Judith“ (Chorleiterin) durch die Straßen und konnten bei bestem Wetter die zahlreichen Besucher mit Getränken, Zückerle und „Beichtgelegenheiten“ verwöhnen.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren in Schlins und Schnifis und sind in 2 Jahren wenn in Schlins wieder Umzug ist sicherlich dabei!

 

Am Samstag, den 16.12. besuchte der Männerchor Schlins-Röns das Sozialzentrum in Satteins. Mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern gestalteten wir diesen Nachmittag zur Freude aller Bewohnerinnen und Bewohner. Anschließend wurden wir noch mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.
Wir möchten uns recht herzlich bei den Verantwortlichen bedanken und wünschen allen frohe Festtage!

 

 Der Männerchor Schlins-Röns präsentierte sich am 13.5.2017 beim Muttertagskonzert nicht nur im neuen Outfit, sondern auch bunt gemischte Chorliteratur unter dem Motto „Love is in the air“. 

Nach 30 Jahren hat sich der Männerchor durch tatkräftige Unterstützung der Gemeinden Schlins und Röns neu eingekleidet der neue Anzug wurde beim Konzert das erste Mal vorgestellt. 

Im voll besetzten Wiesenbachsaal führte Christoph Dingler auf seine eigene, sehr humoristische Art gekonnt durch das Programm. 

Chorleiterin Judith Moosbrugger forderte von ihren Sängen einiges ab, ob beim „La Montanara“ oder „Ich hab das Fräul’n Helen baden sehn“ über „Küssen verboten“ von den Prinzen bis hin zu Andre Hellers „Wie mei Herzschlag g’herst zu mir“.  „Weud’s a Herz hast wie a Bergwerk“ gab dem Bass Alfred Muther die Gelegenheit seine solistischen Qualitäten zu zeigen.

Für Abwechslung war also den ganzen Abend über gesorgt mit Ohrwürmern wie „Wo der Wildbach rausch“ oder „Wild’s Wasser“ von den Seern über „Marmor Stein und Eisen bricht“ bis hin zu „Ramona“ oder „Santa Maria“ sangen sich die 26 Sänger in die Herzen des Publikums. 

Mit Franz Stachniß (Keyboard), Christian Spiegl (Gitarre), Hubert Müller (Kontrabass) und Martin Schneider (Akkordeon) hatte man eine perfekte Begleitband engagiert die bis auf Martin Schneider aus eigenen Reihen besetzt wurde. 

Vor der Halbzeitpause ehrte Obmann Markus Rigo den Fähnrich Richard Wanger für 50 Jahre Männerchor Schlins Röns und überreichte ihm die Ehrenmitgliedschaft des Vereines. Nach dem Konzert wurde man durch das „Trio handgmacht“ bestens unterhalten und im festlich geschmückten Saal ließ man den Abend gebührend ausklingen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns, sie bei unseren kommenden Veranstaltungen wieder begrüßen zu dürfen.

Einen Höhepunkt des Vereinsjahres stellte der dreitägige Ausflug zum Chorfestival “Feuer und Stimme” in den Lungau dar.

Bei diesem Festival kommen mehr als 1000 Sänger aus ganz Österreich und Europa zusammen. Neben Aufführungen, Bergmesse, Kirchenkonzert und Festumzug blieb dennoch genügend Zeit gemeinsam zu feiern und zu singen.

Am Samstag dem 15.10. startete der Männerchor Schlins Röns Richtung Freudental. Wie bereits vor 5 Jahren wurden wir von der Bürgerstiftung Freudental eingeladen, zu ihrem diesjährigen 10jährigen Jubiläum ihren Festabend musikalisch zu gestalten, die Einladung nahmen wir gerne an.

Auf der Fahrt Richtung Freudental machten wir zum Mittagessen in der Weinstadt Bach halt und fuhren anschließend zum Porsche Museum, bei einer sehr interessanten Führung wurde uns die Geschichte und Entwicklung von Porsche nähergebracht. Nach einer kurzen Fahrt nach Freudental und Bezug unserer Unterkunft im Gasthof Lamm, ging es dann auch schon in die Schönenberg Halle um uns Einzusingen und unser Equipment aufzubauen. Vor Ort war alles von Hr. Dieter Bertet von der Bürgerstiftung alles Bestens organisiert. Ebenfalls nahm an der musikalischen Gestaltung der Handharmonika Club Freudental teil, mit dem wir ein gemeinsames Schlusslied spielen durften.

Anschließend haben wir den Abend viel Gesang in einem örtlichen Lokal ausklingen lassen. Was wir nicht wussten ist, dass in Deutschland die Wirtsleute relativ früh ihr Dienstende antreten. Dadurch ergab sich kurzfristig ein kleines Problem, da die Müdigkeit bei einigen Männerchörler noch nicht vorhanden war. Da bekanntlich die "Post allen was bringt" wurde zum Leidwesen der Zimmernachbarn in einem Zimmer zu 14 weitergefeiert, das hatte dann schon den Charakter einer Studentenparty!

IMG 3327a

Irgendwann wurden dann auch am Sonntag alle wach und nach dem Frühstück ging es bei wunderschönem Wetter nach Stuttgart nach einen kurzen Rundgang in der Altstadt, ging es weiter auf den Neckar bei einer 2 stündigen Bootstour mit Mittagessen wurde die Schönheit des Neckar und der anliegenden Weinberge gezeigt! Hubert und Christian hatten Handorgel und Gitarre dabei und wir wurden sofort zum Geburtstagsständeln aufgefordert, nach zähen Verhandlungen über die Gage, gratulierten wir musikalisch dem Geburtstagskind. Die musikalische Umrahmung dieser Schifffahrt war nun für die komplette Fahrt in der Hand des Männerchores und wir waren uns unserer Aufgabe bewusst. "ciao d"amore..." wurde noch auf dem Steg beim Verlassen des Schiffes gesungen.

Anschließend brachte uns der Bus sicher nach Schlins zurück. Alles in allem eine gelungenes Wochenende bei dem wir Schlins und Röns bei unseren Nachbarn in Deutschland bestens vertreten haben.

Seite 1 von 3

© 2017 GESANGVEREIN EINTRACHT SCHLINS-RÖNS