Männerchorausflug Freudental 2011

Männerchor "On Tour"

IMG_2354

Am 15. und 16. Oktober veranstaltete der Männerchor Schlins Röns seinen alljährlichen Vereinsausflug. Aufgrund einer freundschaftlichen Beziehung durch unseren 1. Tenor Javier nach Freudental im Schwabenland, wurden wir von der „Bürgerstiftung Freudental“ zu ihrem 5-jährigen Bestandsjubiläum, am Samstagabend den 15.10. eingeladen, ein Konzert zu singen. Am Sonntagmorgen wurde in der Kirche bei der Erntedankfeier in der Messe gesungen.

Die Bürgerstiftung Freudental „Bürger für Bürger“ organisiert bis zu 8 Veranstaltungen im Jahr und verwendet die erwirtschafteten Gelder für caritative Zwecke in Freudental, wir sind froh darüber, dass wir durch unser Konzert, diese tolle Organisation unterstützen durften.

 Am Samstagmorgen wurden die Sänger und Musiker in Röns uns Schlins eingesammelt, ebenfalls dabei unsere „Begleitband“ Paul Amann und Stefan Albrecht die uns mittlerweile schon des Öfteren dankenswerterweise instrumental begleitet haben und wir hoffen auch noch gerne öfters tun werden. So wurde beim Probelokal noch unser Klavier, Kontrabass und ein bisschen Technik in den Bus eingeladen, ebenfalls wurde unsere Fahne mitgenommen und selbstverständlich auch unser Fähnrich Richard Wanger hat uns und seine Fahne begleitet. Richard gab natürlich, am Samstag auch noch den unvergesslichen Hit: „Schööööööööön rund um die Br……..!“ zum Besten und unsere Freunde in Freudental waren, wie wir auch selber immer wieder, begeistert von seiner Darbietung.

Männerchorausflug… nicht ohne Damenbegleitung (?) unsere Fahnenpatin Sigrid Schneider darf natürlich nicht fehlen, es wird immer noch recherchiert wie viele Ausflüge sie bereits in ihrem bereits 42. Jahr!!! als Fahnenpatin, mitgemacht und auch überstanden hat. Vielen Dank dass du dem Verein seit so langer Zeit die Treue hältst. Mit dem Fotoalbum dass sie dabei hatte und das frühere Jahre des Vereinslebens wiederspiegelte, war ein Brüller, manch einer erkannte kaum seine Gattin, andere erkannten sich kaum selber wieder da die Frisuren, die Kleidung, der Bartwuchs und bei einigen auch die Körperrundungen sich sehr stark verändert haben.

Um 08:00 Uhr begann unsere Tour(nee) nach Freudental, nach dem Motto: „Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die ist schön…..!“ verweilte man im Bus mit einem kleinen Zwischenstopp (Leberkäspause) nähe Ulm. 

Gegen Mittag trafen wir in Freudental ein und wurden vom Organisator und mittlerweile unserem Freund Dieter Bertet empfangen. Nach „kurzen“, organisatorischen Einweisungen fuhren wir zur „frisch renovierten Schönenberghalle“, in der am Abend das Konzert stattfand und luden unsere Instrumente und Technik aus, anschließend fuhren wir in den nahe gelegenen „Birkenwald“, zudem später nochmal.

 Um ca. 16:00 nach einer gemütlichen Weinverkostung wurden wir von der Frau Bürgermeisterin Dorothea Bachmann beim Rathaus herzlichst in Empfang genommen. Übernachtet haben wir bei Herbergsfamilien die natürlich, sehnlichst auf uns gewartet haben. Nach dem ersten „Ständle“ für die Frau Bürgermeister (es war das erste von Vielen) gingen wir mit unseren „Herbergseltern“ nach Hause zu Kuchen und Kaffee und um uns frisch zu machen.

Um 18:00 traf man sich in der Schönenberghalle um sich einzusingen Konzertbeginn war um 19:30 Uhr, der gut besuchte Saal wurde von uns ca. 2 Stunden unterhalten und die Besucher waren sichtlich von unserem Programm, das Chorleiter Franz Stachniß in bester Manier zusammengestellt hat, begeistert und ernteten einen riesigen Applaus.

 Im Anschluss an das Konzert gingen wir wieder in den „Birkenwald“, das natürlich ein Gasthof war und uns zu Mittag bereits bestens bekocht hat. Viele Konzertbesucher begleiteten uns und es wurde bis spät nach Mitternacht gesungen und gelacht.

 Nach dem Frühstück traf man sich bei der Kirche und feierte einen Wortgottesdienst der von Kindergartenkinder gestaltet wurde. Im Anschluss daran sangen wir in der Kirche noch für die Besucher. Nach der Verabschiedung von unseren Herbergseltern begleitete uns Herr Bertet nach Besigheim („Die schönste Weinstatt Deutschland“) und er führte uns durch die wunderschöne Altstadt mit Fachwerkbauten und vielen schönen Sehenswürdigkeiten. Im Ratskeller (was wiederum ein Gasthof ist), haben wir Mittag gegessen, bei der die Bürgermeisterin (seit der Pause beim Konzert nur noch Dorothea genannt – wie sich aber herausstellte ist das in unserem Nachbarland nicht üblich) wieder zu uns stoß. Selbstverständlich wurde auch hier wieder gesungen und bei der Verabschiedung von der Frau Bürgermeisterin wurde wiederum geständelt. Bei einem gemütlichen Spaziergang nach dem Mittagessen wurde die Stadtführung beendet und gingen zu unserem Bus und bedankten uns bei Dieter für die hervorragende Organisation und hoffen, dass man sich wieder einmal trifft, die Einladung nach Schlins besteht.

 Die Heimfahrt im Bus verlief für den einen oder anderen ein bisschen ruhiger, trotzdem war die Stimmung sehr ausgelassen und wir kamen alle wieder gesund und munter nach Hause und hatten einen wunderschönen Vereinsausflug 2011.

Link zu Pressebericht in Freudental: http://www.lkz.de/home/lokales/vereine_artikel,-Buergerstiftung-Freudental-Die-Haelfte-ist-nun-beinahe-geschafft-_arid,42887.html

 

© 2017 GESANGVEREIN EINTRACHT SCHLINS-RÖNS